Bericht vom Untergrombach Open 2019

Beim diesjährigen 36. Untergrombach Open waren mit Benedikt Dauner und David Scheja auch zwei Forster Schachfreunde unter den 158 Teilnehmern. David erreichte mit wenig Glanz aber auch wenig Fehlern gegen zumeist stärkere Gegner 3 Punkte sowie den 64. Platz und konnte damit zufrieden sein. Viel besser lief es bei Benedikt. Mit starken 5 Punkten erreichte er einen überragenden 7. Platz und musste sich im gesamten Turnier nur dem späteren Turniersieger FM Podat geschlagen geben. In der Abschlusstabelle waren nur ein Fidemeister, zwei internationale Meister und drei Großmeister vor ihm platziert. Diese Spitzenleistung wurde nicht nur mit einem satten DWZ- und ELO-Plus honoriert, Benedikt gewann auch den 1. Rating-Preis für Spieler < DWZ 2100.

Beim Untergrombacher Blitzturnier waren die Forster Farben durch Andre Kesselring und Benedikt Dauner vertreten. Während Andre mit solider Leistung das B-Finale erreichte, zeigte Benedikt auch hier seine ganze Klasse. Für das erste Ausrufezeichen sorgte er als er in seiner Vorrundengruppe alle 14 Partien gewann und damit souverän ins A-Finale einzog. Hier erreichte er einen guten 8. Platz, konnte dabei alle vier teilnehmenden internationalen Meister schlagen und verpasste die Preisränge nur sehr knapp. Auf diese herausragenden Leistungen kann Benedikt zurecht stolz sein, die Schachfreunde Forst gratulieren.
Bericht: David Scheja