Schulschachmeisterschaften des Schachbezirks Karlsruhe
Bei den Schulschachmeisterschaften des Schachbezirks Karlsruhe, die im Januar stattfanden, beteiligte sich auch das JKG Bruchsal. Mit Julian Dauner, Benedikt Dauner und Philipp Dang wurden die ersten drei Bretter von Jugendspielern der Schachfreunde Forst besetzt. Ergänzt wurde die Mannschaft noch durch Simon Kling und Jonas Etzbach, die jeweils am 4. Brett antraten. Die WK 1 spielte 30 Minuten Schnellschach Partien und war hoch besetzt. So waren bei drei Schulen das ersten Brett mit einem Spieler mit einer DWZ von über 1800 Punkten belegt. Der Sieg dieser Gruppe entschied sich zwischen dem JKG Bruchsal und dem Humbold-Gymnasium Karlsruhe. Diese traten mit 4 Jugendspieler der Karlsruher Schachfreunde an. Simons Gegner am 4. Brett hatte über 400 DWZ-Punkte mehr und so verlor er relativ schnell. Philipp fand in einer komplizierten Stellung leider nicht den richtigen Zug und verlor auch. An den ersten beiden Brettern spielten nun die Koll-Brüder gegen die Dauner-Brüder. Benedikt Dauner konnte sich gegen seinen Gegner durchsetzen. Am ersten Brett wurde gekämpft bis beide Spieler nur noch Minuten bzw. Sekunden auf der Uhr hatten. Letztlich endete diese Partie von Julian Dauner Remis und so gewann das Humboldt-Gymnasium mit 2,5 zu 1,5 Punkten. Die Mannschaft des JKG Bruchsal erreichte 16,5 Brettpunkten von 20 möglichen und wurde Zweiter. Sie sind damit zwar nicht direkt für die Nordbadische Schulschachmeisterschaft qualifiziert, haben aber berechtigte Hoffnung, dafür nominiert zu werden.




Die Vorstandschaft