Lichess Osterturniere der Schachfreunde München
Am Ostersonntag veranstalteten die Schachfreunde München mehrere recht gut dotierte Online-Turniere auf Lichess. Vormittags wurde zunächst ein Schnellschach-Jugendturnier in 6 Altersklassen von U8 bis U18 durchgeführt, an dem auch Benedikt Dauner von den Schachfreunden Forst teilnahm.

In der U18 war Benedikt aufgrund seiner Lichess-Wertungszahl unter den 20 Teilnehmern leicht favorisiert und lieferte eine grandiose Vorstellung ab. Nach 7 Runden Schweizer System mit der Bedenkzeit 10+2 (10 Minuten je Spieler und Partie plus 2 Sekunden Bonus pro Zug) hatte er alle seine Gegner besiegt und das Turnier mit 2 Punkten Vorsprung und einer beeindruckenden Turnierleistung von 2845 Lichess Wertungspunkten souverän gewonnen.

Damit war Benedikts österlicher Schachhunger aber noch nicht gestillt. Am Nachmittag beteiligte er sich an zwei offenen Bullet-Turnieren, eines im Normalschach und eines im 960-Schach. Pro Disziplin wurden 8 Runden Schweizer System mit der Bedenkzeit 2+1 (2 Minuten je Spieler und Partie plus 1 Sekunde Bonus pro Zug) gespielt. Die Punktzahlen beider Turniere addierten sich zu einer Gesamtwertung, die dann über die Preisverteilung entschied. Benedikt zeigte, dass er sich auch in der ganz schnellen Blitzschachvariante pudelwohl fühlt und entschied das Normalschachturnier (22 Teilnehmer) mit 6,5 Punkten aus 8 Partien für sich, wobei er die beiden teilnehmenden Fide-Meister hinter sich ließ. Im 960-Schach, einer Schach-Variante bei der die Grundstellung der Figuren aus 960 Möglichkeiten in jeder Partie neu ausgelost wurde, belegte Benedikt unter 26 Teilnehmern Platz 5 mit 5 Punkten aus 8 Partien.

In der Gesamtwertung ergab das den 3. Platz, der mit einem schönen Geldpreis belohnt wurde.

Die Vorstandschaft