Forster Schachjugend beim Jugend-Open in Niefern
Trotz herrlichem Wetter und sommerlichen Temperaturen fanden sich am 13.10. über 100 junge Schachenthusiasten in der Kirnbachhalle in Niefern ein, um sich beim 21. Kirnbach Jugend-Open 2019 in 7 Runden Schnellschach miteinander zu messen. Mit von der Partie waren auch Benedikt Dauner, Lennert Klaus, Philipp Golibrzuch und Paul Mayer aus der Forster Schachjugend.
Benedikt Dauner sah sich in der U18 mit einem DWZ-Plus von 170 Punkten gegenüber dem Zweiten der Rangliste und über 500 Punkten Differenz zu allen anderen Teilnehmern keiner ernsthaften Konkurrenz gegenüber. Wie im Vorjahr gewann er souverän alle 7 Partien und nahm auch 2019 wieder den Siegerpokal mit nach Hause. In der U14 kam Lennert Klaus mit teilweise sehr gutem Spiel auf 3 Punkte. Es hätten auch noch mehr werden können, wenn nicht seine Konzentration im Laufe des Turniers etwas nachgelassen hätte.
Paul Mayer spielte in der U12 sein bisher erfolgreichstes Turnier. Mit 4 Siegen konnte Paul, der noch keine DWZ besitzt, einige Spieler mit Wertungszahl hinter sich lassen und einen guten Mittelplatz unter den 41 Teilnehmern belegen.
Auch Philipp Golibrzuch gelang in der U12 sein bisher bestes Turnier. 2,5 Punkte sind ein respektables Ergebnis für ihn und lassen einen Aufwärtstrend erkennen, den es in den nächsten Turnieren fortzusetzen gilt.
Der Schachclub Niefern-Öschelbronn hat sich wieder große Mühe gegeben und ein schönes Jugendturnier auf die Beine gestellt. Nur etwas mehr Pünktlichkeit und mehr Vielfalt beim warmen Mittagessen wären wünschenswert.

Die Vorstandschaft