Forster Spieler beim 5. Ettlinger Blitzmarathon
Ein wahrhaft elefantöses Schachturnier ereignete sich am 27. Oktober am Dickhäuterplatz in Ettlingen. Ins dortigen Kasino Ettlingen pilgerten 52 Schachenthusiasten, um sich beim 5. Blitzmarathon des SK Ettlingen die volle Dröhnung von 50 Blitzpartien innerhalb von 12 Stunden zu geben. In zwei etwa gleich stark besetzten Vorrundengruppen mit je 26 Spielern wurden zunächst im Modus jeder gegen jeden die Teilnehmer für das A- und B-Finale ermittelt. Die ersten 13 jeder Gruppe qualifizierten sich für das A-Finale, die zweiten 13 für das B-Finale. Das Erreichen des A-Finales war auch das erklärte Ziel der Forster Teilnehmer Benedikt und Julian Dauner, die beide der Vorrundengruppe B zugeteilt wurden. Das gelang Benedikt mit dem 6. Platz und einer Verbesserung um 4 Plätze gegenüber der Startrangliste sehr souverän. Aber auch Julian bewies durch seinen 12. Platz, dass er ein guter Blitzer ist. Als einziger Spieler mit einer ELO-Zahl unter 1900 zog er ebenfalls ins A-Finale ein. Nach einer Pause begannen die 25 Finalrunden, die an alle Teilnehmer große Herausforderungen an Kondition und Konzentration stellten. Hier blieben auch die 8 Titelträger (2 IM, 6 FM) nicht von Schwächephasen verschont, so dass auch die Underdogs die Chance auf einen Big Point hatten.
Benedikt und Julian in Aktion
Benedikt konnte im A-Finale 9 Partien gewinnen und 4 mal remis spielen. Damit war er bester Jugendlicher und durfte bei der Siegerehrung den U18-Preis entgegennehmen. Julian gewann 5 Partien und trennte sich 5 mal unentschieden. Dadurch sicherte er sich den Ratingpreis für Spieler mit einer Wertungszahl unter 2000. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Forster Spieler! Alle Ergebnisse können Interessierte auf der Homepage des Veranstalters unter http://www.schachklub-ettlingen.de nachlesen.

Die Vorstandschaft