Deutsche Blitz-Einzelmeisterschaft Magdeburg 2021
Nach fast 7-stündiger Anreise durch vier Bundesländer kam Benedikt Dauner mit seiner Entourage, bestehend aus seinen Eltern und seinem Bruder Raphael, am Samstag 31.07. im Hotel Maritim in Magdeburg an, wo das Einchecken gemäß Corona-Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt nur geimpften, genesenen oder getesteten Personen erlaubt war.

Im Rahmen des Deutschen Schach-Meisterschaftsgipfels wurden im Hotel Maritim vom 23.07. bis 01.08. das German Masters, die Deutschen Einzelmeisterschaften, die Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften und die Deutschen Blitz-Einzelmeisterschaften unter Corona-Bedingungen ausgetragen.

Baden und der Schachbezirk Karlsruhe schnitten hier mit 4 Meistertiteln außerordentlich gut ab. IM Jonas Rosner aus Ettlingen wurde Deutscher Einzelmeister, FM Clemens Werner, ebenfalls Ettlingen, Deutscher Nestorenmeister und FM Hajo Vatter war sowohl bei den Schnellschach- als auch bei den Blitz-Meisterschaften der Senioren nicht zu schlagen.

Den Abschluss des Schachgipfels bildete am 01.08. die Deutsche Blitz-Einzelmeisterschaft für die sich Benedikt zusammen mit FM Marco Riehle bei der Badischen Blitz-Einzelmeisterschaft qualifiziert hatte. Das Turnier begann um 10 Uhr und verlangte den Teilnehmern einiges an Kondition und Konzentrationsvermögen ab, da 29 Runden ohne größere Pause absolviert werden mussten. Leider waren Zuschauer vor Ort nicht zugelassen, so dass Familie Dauner die Zeit nutzte, um sich die Sehenswürdigkeiten von Magdeburg, darunter der Dom, das Hundertwasser-Haus und die Elbpromenade anzuschauen. Da das Turnier im Internet bei Chessbase und bei Chess24 live übertragen wurde, fieberten neben der Familie auch viele Forster Schachfreunde mit ihrem Local Hero mit und durften miterleben, wie Benedikt Siege gegen einen Großmeister, zwei Internationale Meister, sowie zwei Fidemeister feiern konnte. Auch das Remis gegen Nationalspieler GM Daniel Fridman, sowie 3 weitere Remisen gegen Titelträger waren tolle Erfolgserlebnisse für Benedikt. Dem gegenüber stand die eine oder andere Zeitnot bedingte Niederlage in besserer oder ausgeglichener Stellung, die zeigt dass die Konkurrenz mit 5 GM, 7 IM und 8 FM äußerst stark war. Insgesamt war die Meisterschaft eine tolle Erfahrung für Benedikt und eine super Werbung für die Schachfreunde Forst.
Bericht: Karl Dauner