Baden-Württembergische Schnellschach-Einzelmeisterschaft 2019

Die erste vom Württembergischen und Badischen Schachverband gemeinsam veranstaltete Schnellschach-Einzelmeisterschaft wurde am 7. Juli als offenes Turnier im schönen Neckarstädtchen Bad Wimpfen ausgetragen. In der Stauferhalle fanden sich 130 Schachspielerinnen und Schachspieler ein, um sich für die Deutsche Schnellschach-Einzelmeisterschaft zu qualifizieren, einen der ausgelobten Preise zu ergattern oder einfach nur Schach zu spielen. Die Schachfreunde Forst wurden von Jugendspieler Benedikt Dauner würdig vertreten, der in dem starken Teilnehmerfeld mit 5 IM, 14 FM, 1 WGM, 1 WIM hervorragende 6 Punkte aus 9 Partien erzielte und einige Titelträger hinter sich ließ. Am Ende belegte Benedikt den 20. Platz, war zweitbester Jugendlicher und verbesserte seinen Startrang um satte 13 Plätze. Leider wurde seine sehr gute Leistung nicht durch einen Preis belohnt, da es nur einen einzigen Jugendpreis für die zahlreich teilnehmenden Jugendspieler gab. Ein Ratingpreis kam ebenfalls nicht in Frage, weil die höchste der vier Ratingruppen, die jeweils mit 3 Preisen bedacht waren, bei DWZ 1999 endete. Die 52 Teilnehmer (40 Prozent!) mit einer höheren Wertungszahl waren von diesen Preistöpfen ausgeschlossen. Für die kommenden Meisterschaften sollten die beiden Verbände ihre Politik bezüglich der Preisgelder nochmals überdenken. Bis auf die Verspätung beim Start und die recht lange Wartezeit auf die Siegerehrung lief das Turnier reibungslos und auch die Verpflegung durch den ausrichtenden Verein SC Blauer Turm Bad Wimpfen war gut.
Die Endtabelle findet sich hier ... oder unter www.svw.info

Bericht: Karl Dauner